Die Toten auf der Reichstagswiese

Vergangenen Sonntag wurde die Reichstagswiese zu einer symbolischen Grabstätte für die namenlosen Grenztoten. Das Zentrum für politische Schönheit rief zum Marsch. Die Flüchtlingsfrage ist komplex, ob sie sich als Polizei-Demonstranten-Duell klären lässt? Ich weiß nicht so recht.mehr …

Die Welt der Werbung, die Werbung der Welt

Die Überschrift verspricht mehr, als hier gehalten wird. Macht nichts. Sie ist ja mehr oder minder die Werbung für den Artikel. Ganz daneben liegt sie dennoch nicht, geht es doch schließlich auch um die Art und Weise, wie die Zeitung Die Welt mit ihrem eigenen und dem werblichen Inhalt umgeht.mehr …

orf meins deins seins.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat’s nicht leicht. Zwangsgebühren, politische Verflechtungen und dann noch ein Programm, das in seiner Gesamtheit nicht gefallen kann. Warum braucht man ihn trotzdem? Und warum braucht man ihn genau deswegen?mehr …

Rein in die Puschen

Meier schaut nach unten. Fussel und die Socken vom Vortag liegen neben seinem Bett. Die Nase quetscht sich auf die Matratze, sein linkes Auge bleibt zugedrückt. Durch den Vorhang und an ihm vorbei sieht er bereits den Tag in seiner vollen Blüte. Die Vögelein, die zwitschern und die Kinderlein, die sind auf unzähligen Missionen durch den Innenhof und der Nachbar, der spielt Ego-Shooter und lacht herzlich, wenn er die Terroristen zerlegt hat. Es ist Feiertag ...mehr …

Es ist alles sehr kompliziert.

Bio, Fairtrade, ökologischer Fußabdruck, Nachhaltigkeit. Endlich wird die Welt gerettet! Es tauchen dabei aber ein paar Fragen auf, die gar nicht so leicht zu beantworten sind. Über Verantwortung, Moral und Konsumtrottel.mehr …

Elefäntchen

Die ÖH-Wahl steht bevor und die Spitzenkandidaten treffen in der von Armin Wolf moderierten Elefantenrunde aufeinander. Mit den Inhalten kann sich auseinandersetzten wer will, spannender fand ich die Passgenauigkeit der Bundespartei-Ableger.mehr …

5 Sterne Charme

Ich liebe Werbung. Wenn ich nach einiger Zeit Fernsehgerät-Absenz-geschuldeter Fernseh-Abstinenz wieder tatsächlich vor dem Kasten der unglaublichen Geschichten sitze, freue ich mich richtig, wenn der Werbeblock kommt, und nicht nur, weil das rundherum arrangierte Programm so schlecht wäre ...mehr …

Das ist nicht neu.

Ich bin kein Volkswissenschaftler, auch kein Politologe. Ich bin kein Journalist und kein Grieche. Ich bin Mitteleuropäer, der sich auf Medien und Hirn verlassen muss, wenn er etwas von der Welt, von Griechenland, vom Finanzmarkt oder von sonstwo wissen und verstehen will ...mehr …

Der Meier

Meier schaut nach oben. So groß und wundervoll und so weit weg ist er, der Mond. Da will er hin, von so weit oben muss man doch den Überblick haben ...mehr …