Die Jennewein

Rituale sind wichtig für Frau Jennewein. Sie schätzt es, Sicherheit zu haben. Zumindest in ihrer Alltags-Wochen-Gestaltung. Und heute ist Sonntag. Das bedeutet Kaffee. Im Kaffeehaus. Mit Zeitung. Neben dem Meier.mehr …

Meiers Sommerloch

Der Meier war weg. Nicht immer hat er die Zeit und Muße, sich zu echauffieren. Nicht, dass es nichts zu beklagen gäbe; Nicht, dass es nichts gäbe, das es Wert wäre, behandelt zu werden. Des Meiers Sommerloch ist nicht der Langeweile im weltweiten Geschehen geschuldet, sondern schlicht der fehlenden Zeit.mehr …

Rein in die Puschen

Meier schaut nach unten. Fussel und die Socken vom Vortag liegen neben seinem Bett. Die Nase quetscht sich auf die Matratze, sein linkes Auge bleibt zugedrückt. Durch den Vorhang und an ihm vorbei sieht er bereits den Tag in seiner vollen Blüte. Die Vögelein, die zwitschern und die Kinderlein, die sind auf unzähligen Missionen durch den Innenhof und der Nachbar, der spielt Ego-Shooter und lacht herzlich, wenn er die Terroristen zerlegt hat. Es ist Feiertag ...mehr …

Der Meier

Meier schaut nach oben. So groß und wundervoll und so weit weg ist er, der Mond. Da will er hin, von so weit oben muss man doch den Überblick haben ...mehr …